Schriftgröße:  Größere Schriftgröße Normale Schriftgröße Kleinere Schriftgröße Auf Schwarz/ Weiß umstellen 
Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap  |  Suche    

Mobilität für alle: Die MobilLotsen für Bus und Bahn

Sie sind Rollstuhlfahrer, haben eine Geh- oder Sehbehinderung oder auch nur ein gebrochenes Bein? Mit uns bleiben Sie mobil! Die neuen MobilLotsen begleiten Sie auf Ihren Fahrten mit dem GVB: Egal ob ins Theater oder Kino, zu Behörden oder zum Arzt! Und: Dieser Service ist für Sie kostenlos - Sie zahlen nur Ihren GVB-Fahrschein! Auch auf Fußwegen durch die Stadt begleiten die MobilLotsen Sie gern.

Die MobilLotsen sind auch am Waldklinikum präsent. Während der Umbauzeit helfen sie, sich im mitunter schwer überschaubaren Gelände zurechtzufinden. Man findet die Mitarbeiter bei der Notaufnahme und zwischen dem Parkhaus und der Bushaltestelle Klinikum Haupteingang (siehe Lageplan). Sind die MobilLotsen gerade nicht in der Nähe, kann sie der Pförtner am Eingang E herbeitelefonieren (Telefonzentrale 8280).

Die MobilLotsen sind ein Gemeinschaftsservice des GVB mit der Stadt Gera, dem Blinden- und Sehbehindertenverband Thüringen e.V., der Otegau, dem SRH Waldklinikum Gera und dem Jobcenter. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds.

MobilLotsen: Der Service im Überblick

Wer kann den Service nutzen?

Dieser kostenlose Service richtet sich einerseits an Menschen mit Körper- oder Sinnesbehinderungen, wie Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer, Gehörlose, Hörgeschädigte, Blinde und Sehbehinderte. Andererseits können ihn aber auch Senioren, Menschen mit chronischen Erkrankungen und alle jene nutzen, die nur ein vorübergehendes Handicap (etwa ein Gipsbein) haben.

Wofür kann ich den Service nutzen?

Die MobilLotsen begleiten Sie auf allen Wegen, sofern Sie diese auf den Linien des Geraer Verkehrsbetriebes GmbH (GVB) erledigen. So können wir Sie bei Besuchen im Theater oder Kino, bei Behörden oder beim Arzt begleiten. Grundsätzlich gilt: Die zu begleitende Person muss in der Lage sein, mit Bus und Bahn zu fahren. Der MobilLotse ersetzt nicht den Behindertenfahrdienst oder gar den Krankentransport. Der Service richtet sich an diejenigen, die zwar ohne einen Fahrdienst, aber eben nicht allein unterwegs sein können.

Was kostet dieser Service?

Die Begleitung durch die MobilLotsen ist kostenlos. Sie müssen lediglich einen gültigen GVB-Fahrschein - egal ob Zeitkarte oder Einzelfahrschein - besitzen. Fahrgäste mit einem Schwerbehindertenausweis mit Beiblatt und gültiger Wertmarke (die zur kostenlosen Nutzung des GVB berechtigt), müssen selbstverständlich keinen zusätzlichen Fahrschein lösen.

Wann sind die MobilLotsen im Einsatz?

Der Begleitservice kann täglich und ganztägig genutzt werden. Voraussetzung ist, dass an Ihrem Wunschtermin ein MobilLotse verfügbar ist. Melden Sie sich deshalb bei planbaren Terminen rechtzeitig an.

Wie kann ich mich anmelden?

Für den Begleitservice ist eine Anmeldung möglichst bis zum Vortag notwendig. Anmeldungen sind auf folgenden Wegen möglich:

  • Telefonisch unter 55 22 863, die Nummer ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar

Bitte beachten Sie: Ob eine Begleitung gewährleistet werden kann, ist abhängig davon, ob einer der zehn MobilLotsen am Wunschtermin verfügbar ist. Melden Sie sich deshalb bei planbaren Terminen rechtzeitig an.

[Zum Anmeldeformular]

 

|

GVB-Kundenhotline

 0365 - 7390 111

Wir sind für Sie da:
Montag - Freitag: 6 bis 21 Uhr
Samstag:             9 bis 17 Uhr

Fahrplan- & Tarifauskunft

von:
nach:
Datum:
Uhrzeit:
 

Aktuelles

Bauarbeiten in der Ortslage Trebnitz, Linie 26 fährt Umleitung

Baustellenfahrplan auf der Linie 26 ab 25.04.2016

[Lesen Sie mehr...]
GVB bittet für Zählung in Bussen und Straßenbahnen um Unterstützung

Anteil mobilitätseingeschränkter Fahrgäste wird ermittelt

[Lesen Sie mehr...]
Zeitumstellung am 27.03.2016

Drei Straßenbahnfahrten fallen aus

[Lesen Sie mehr...]
Dankeschön-Aktion

des Verkehrsverbund Mittelthüringen

[Lesen Sie mehr...]