Schriftgröße:  Größere Schriftgröße Normale Schriftgröße Kleinere Schriftgröße Auf Schwarz/ Weiß umstellen 
Home  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Suche    
23.11.2021

3G-Pflicht in Bus und Bahn ab 24. November 2021

Überprüfung im Rahmen der Fahrscheinkontrollen

GVB verweist auf 3G-Pflicht in Bus und Bahn

 

Am Mittwoch, dem 24.11.2021, tritt die vom Bundestag und Bundesrat beschlossene 3G-Regelung im ÖPNV in Kraft. Dann dürfen Fahrgäste Busse und Bahnen nur noch nutzen, wenn sie einen Nachweis über eine Impfung, Genesung (nicht älter als 6 Monate) oder einen Testnachweis erbringen können. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kleinkinder, Schülerinnen und Schüler der Grund-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien, Berufsschulen und Sonder- und Förderschulen.

Die GVB Verkehrs- und Betriebsgesellschaft Gera mbH bittet ihre Fahrgäste, bei der Fahrscheinkontrolle nicht nur einen gültigen Fahrausweis, sondern auch einen Impfnachweis (CovPass-App, Impfausweis oder Europäisches Impfzertifikat), einen schriftlichen Genesenennachweis vom Gesundheitsamt oder einen schriftlichen Testnachweis einer Teststelle vorzuzeigen, der wiederum bei Fahrtantritt nicht älter als 24 Stunden sein darf.

In Bussen und Bahnen gilt weiterhin eine generelle Tragepflicht von Atemschutzmasken (FFP2 oder vergleichbar) oder medizinischer Masken. Ausgenommen von der Regelung sind:

·         Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres

·         Personen, die ärztlich bescheinigt aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder einer Behinderung keine Maske tragen können sowie

·         gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit ihnen kommunizieren, sowie Begleitpersonen.

Das Tragen einer Atemschutzmaske oder einer medizinischen Gesichtsmaske ist im gesamten Haltestellenbereich „Heinrichstraße“ Pflicht.

Die Einhaltung der 3G-Regel werden im Rahmen der Fahrscheinkontrollen überprüft.

Kein erhöhtes Ansteckungsrisiko

Wer beim regelmäßigen Bus- und Bahnfahren die Corona-Regeln einhält, hat einer Studie zufolge kein höheres Corona-Infektionsrisiko. Zu diesem Ergebnis kommt das Forschungsinstitut Charité Research Organisation (CRO), eine Tochterfirma der Berliner Charité. Dabei kamen die Forscher zu dem Schluss: Wer sich an Regeln wie Abstand und konsequentes Tragen einer FFP2-Maske halte, habe kein erhöhtes Risiko. Die Untersuchung war im Auftrag des Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und weiterer Bundesländer entstanden.





<- Zurück zu: Aktuelles

GVB-Kundenhotline

0365 - 7390 111

Mo. - Fr.

06:00 - 21:00 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag

09:00 - 17:00 Uhr

Fahrplan- & Tarifauskunft

von:
nach:
Datum:
Uhrzeit:
 

Aktuelles

FAQ 3G-Regel

Ab wann gilt die 3G-Regel in Bussen und Bahnen?

Ab Mittwoch, 24. November 2021 gil...

[Lesen Sie mehr...]
Freie Fahrt durch die Altenburger Straße

Ab Montag, den 6. Dezember 2021, verkehren die Busse auch stadtauswärts wieder durch die Alten...

[Lesen Sie mehr...]
Kurzfristige Baumaßnahme L13

voraussichtlich bis 03.12.2021

[Lesen Sie mehr...]
Ferienfahrplan auf Linie 3

ab 25. November 2021

[Lesen Sie mehr...]